Es geht um das Wunder, was du verwirklichen willst.

Als ich hier ankam, war es für mich natürlich, dass alles möglich ist. So lebte ich auch. Aus meiner Verbindung zum Göttlichen war die Welt nicht eintönig, sondern hat geleuchtet. Und wenn sie grau war, habe ich sie angemalt.

Für mich war und ist es natürlich, dass jedem Menschen eine 1A Verbindung zum Himmel gegeben ist. Viele, die zu mir kommen, glauben, ihre Verbindung verloren zu haben oder haben das Gefühl, dass sie „nicht richtig funktioniert“. Ich kann dir sagen: Sie ist noch da. Und sie funktioniert.

Ein Weg voller Visionen und Projekte

Auf meinem Lebensweg gab es oft die folgende Situation: Ich hatte eine große Vision in Form eines Projektes und viel zu wenig Mittel (Geld, Zeit, Wissen, etc.) um es umzusetzen. Ich habe es dann trotzdem umgesetzt. Das Resultat war, dass man mich unglaublich gerne bei verschiedensten Projekten dabei hatte, denn wenn ich mit an Bord war, gab es eine gewisse Garantie, dass das Ganze auch funktionieren würde. Ich hätte Lust dir von den vielen unglaublichen Dingen zu erzählen, die dabei entstanden sind, aber das würde hier den Rahmen sprengen und du willst ja dein eigenes Wunder verwirklichen. Und genau dabei möchte ich dir helfen.  

Die Sehnsucht in mir und dir

Ich glaube, dass in jedem Menschen die Sehnsucht wohnt, den eigenen Beitrag zu geben und die Welt zu dem zu machen, was sie sein kann. Das liegt daran, dass wir uns nach Vollständigkeit sehnen und immer dann, wenn wir unseren Teil dazu geben können, erfahren wir Vollständigkeit und Erfüllung. Es gibt einen Zauber, der sich entfaltet, wenn göttlicher Plan und menschliche Motivation eins werden. Darum geht es bei mir: Um diese einzigartige Schnittstelle zwischen Gott und Mensch. Wenn du tust, was für dich vorgesehen ist, unterstehst du nicht der Begrenztheit der Welt, sondern den göttlichen Gesetzen.

Wie beginnen wir?

Alles beginnt damit, das Wunder, dass du in dir trägst zu berühren und dir darüber bewusst zu werden, es wirklich zu begreifen und zu erfassen. Dann kann es beginnen, Wirklichkeit zu werden.  Es ist ein Weg, auf dem das eigene Erwachen und die (Selbst) Verwirklichung zusammen kommen.  Wenn du möchtest, können wir direkt damit anfangen, zum Beispiel mit 30 Minuten Akasha Consulting zu deinem persönlichen/beruflichen Lebensweg.

Von Herzen,

Kulturarbeit & Projektleitung

Ich war Kulturschaffende, Projektinitiatorin, Bühnenbildnerin, Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte, Künstlerin, Tourmanagerin, Vereinsvorsitzende, Teamleitung, Unternehmensgründerin, Geschäftsführerin, Schauspielerin, Designerin, Texterin und noch einiges mehr. Meine Wege auf der Erde sind davon geprägt, eine Idee zu erfassen, zu begreifen und dann zu manifestieren. 

Ein Kurs in Wundern

Viele Jahre lang verschieb ich mich ausschließlich der Lehre von „Ein Kurs in Wundern“. Maßgeblich erkannt und gefördert von Manuela Tornow (Leiterin der Wunderschule) schlug ich schnell den Weg als Seminarleiterin ein und führte viele Seminare, Gruppen und Retreats durch. Bis heute ist die Lehre von EKIW eine wichtige Grundlage meiner Arbeit und ein innerer Boden, der mir die Fähigkeit schenkt, Wahrheit und Illusion voneinander zu unterscheiden.

Conscious Coaching

Im Conscious Coaching konnte ich meine Fähigkeiten trainieren und verfeinern. Nohila Driever zeigte mir, dass ich meine Wahrnehmung dazu nutzen kann, Wissensflüsse anzuregen, Seelengeschichten bewusst zu machen und die jedem System innewohnende Ordnung und Dynamik herauszufiltern. Die größeren Zusammenhänge, in denen sich jemand befindet, können sich so mit einer Selbstverständlichkeit zeigen.

Akasha Consulting

Mit der Ausbildung „Akasha Consulting“  holte ich in mein Leben zurück, was schon längst darin angelegt war. Ortlieb Schrade als Ausbilder schenkte mir die tiefe Einsicht, dass mein Zugang, so wie ich ihn bereits mitgebracht habe, als Dienst an der Schöpfung und für meine Vision genutzt werden möchte. Die Akasha gibt mir die Möglichkeit, über meine eigene, immer auch begrenzte Persönlichkeit hinaus zu beraten. Es stehen Informationen und Antworten zur Verfügung, die zu den individuellen Lebensaufgaben und ihrer Erfüllung führen.

Über den wunderbaren Schmerz, Mensch zu sein.

Heute in meiner Meditation forschte ich zu dem Urschmerz Mensch zu sein. Was mich in seinen Bann zog, war das Aufbegehren der Menschen gegen das Menschsein. In diesem Nein zum Menschsein sah ich das Ja zu Gott. Hier ist der Schlüssel:

Menschen mit Visionen

Ich arbeite mit Menschen, die Visionen für die neue Erde in sich tragen. Die Sehnsucht nach dem Himmel weckt sie auf, manchmal ganz zart, manchmal zum zerbersten stark. Menschen mit Visionen haben ein Verlangen nach Verwirklichung. Ich helfe ihnen, sich...

Von den Sternen

Als ich 6 Jahre alt war, kletterte ich in die Hängematte in unserem Garten. Meine Mutter war dabei die Wäsche aufzuhängen. Ich schaute ihr gerne dabei zu, legte mich auf den Rücken und schaukelte in der Frühlingssonne. Dann erzählte ich ihr eine...

Das Himmelsband

Es war Herbst und ich 7 Jahre alt. Wir hatten in unserer Küche zu Abend gegessen und während meine Mutter die Küche aufräumte, öffnete mein Vater das Fenster und blickte hinaus. Es war schon dunkel draußen und ein kühler Luftzug wehte in die Küche. „Papa, du dampfst...

Wunder sind natürlich.

Wenn sie nicht geschehen
ist etwas schief gegangen.